Wen soll ich senden?

Wer kann im Angesicht Gottes bestehen? Der Prophet Jesaja, nachdem ihm glühende Kohlen auf die Lippen gelegt wurden

Meine Hinführung zur alttestamentlichen Lesung am 5. Sonntag im Jahreskreis: Jesaja 6,1-2a.3-8.

Zum Propheten berufen

Eine Berufung ist keine freiwillige Wahl. Der Prophet Jeremia ist bereits vor seinem Leben vorherbestimmt, Zerstörung über sein eigenes Volk zu bringen.

Meine Hinführung zur alttestamentlichen Lesung am 4. Sonntag im Jahreskreis: Jeremia 1,4-5-17-19

Sie lauschten auf das Buch des Gesetzes

Das Wort Gottes an sein Volk steht im Mittelpunkt von Nehemia 8,1-12. Die Menschen wollen es hören und verstehen. Aber ist es ein Grund zur Freude oder zur Trauer?

Meine Hinführung zur alttestamentlichen Lesung am 3. Sonntag im Jahreskreis: Nehemia 8,2-4a.5-6.8-10.

Der Prophet als Gegner Gottes?

Propheten sind nicht nur das Sprachrohr Gottes. Sondern sie können auch unermüdliche Kontrahenten sein – selbst gegenüber Gott.

Meine Hinführungs zur alttestamentliche Lesung am 2. Sonntag im Jahreskreis: Jesaja 62,1-5.

Der Knecht Gottes

Gott ist der Herr der Weltgeschichte – und das soll sich in der Schwäche seines Gesandten zeigen. Der Leisetreter wird zum Licht der Nationen.

Meine Hinführung zur alltestamentlichen Lesung am Fest der Taufe des Herrn: Jesaja 42,5a.1-4.6-7.

Zion werde licht!

Selbst Tiere werden sich selbst freiwillig für Gott opfern, wenn Zion im göttlichen Glanz neu erscheint.

Meine Hinführungs zum alttestamentlichen Lesungstext am Fest der Erscheinung des Herrn: Jesaja 60,1-6.

Ehre deine Eltern!

Eltern sind keine Götter. Aber im Verhalten ihnen gegenüber entscheidet sich die Beziehung zu Gott, wie Jesus Sirach in seiner Auslegung des Elterngebot in den Zehn Geboten erklärt.

Meine Hinführung zur alttestamentlichen Sonntagslesung am Fest der Heiligen Familie: SIrach 3.

Ein Herrscher als Neuanfang

Der Prophet Micha sucht und findet in der Vergangenheit Hoffnung für die Zukunft. Gegen die Großmächte die Israel bedrohen verheißt Gott einen König wie David.

Jubelaufruf!

Meine Hinführung zur altestamentlichen Sonntagslesung am 3. Advent: Zefanja 3,14-17.