Feierliches Ankommen

Im Folgenden finden Sie und Ihr eine auslegende Hinführung zur alttestamentlichen Lesung des kommenden 4. Sonntags der österlichen Bußzeit. Eine ausführlichere Erklärung und Auslegung des Textes gibt es im neuen Bibelprojekt “In Principio” unter:https://www.in-principio.de/sonntags-lesungen/lesung/1.-Lesung-Jos-59a.10-12/und nun viel Freude beim Lesen!

Kurz vor dem Auszug aus Ägypten und kurz nach dem Einzug ins verheißene Land, steht nicht die menschlich Macht und Gewalt im Zentrum. Das Volk gürtet sich jeweils nicht im Angesicht der bevorstehenden Kämpfe. Der Blick ist nicht auf den Feind gerichtet, sondern auf Gott. Der Gott der Befreiung ist der Gott, der ein Land gibt, in dem sein Volk in Freiheit leben kann. Und er hört nicht auf sich um sein Volk zu kümmern: Die himmlische Wegzehrung war nur ein Provisorium, nun sorgt Gott für die Fruchtbarkeit seines Landes, um sein Volk zu ernähren. An dieser entscheidenden Wegmarke der Heilsgeschichte Israel, bedarf es keines menschlichen Anführers, sondern das Volk selbst begeht den Gottesdienst und erinnert den Exodus und blickt voraus auf das ertragreiche Leben im Land.

Der alttestamentliche Lesungstext am kommenden Sonntag ist: Josua 5,9a.10-12.

Autor des Blogs:

Promovierter katholischer Theologe, Exeget und Blogger, der in Jerusalem lebt und arbeitet.