2 Chronik 36,11-23 – Übersetzung

Meine Arbeitsübersetzung der alttestamentlichen Lesung am 4. Sonntag der österlichen Bußzeit, Lesejahr B:

11 21 Jahre alt war Zidkija, als er König wurde, und 11 Jahre war er König in Jerusalem. 12 Er tat das Böse in den Augen JHWHs, seines Gottes. Er beugte sich nicht vor dem Angesicht Jeremias, dem Propheten aus dem Mund JHWHs. 13 Zudem hat er gegen König Nebukadnezer rebelliert, der ihn bei Gott schwören ließ. Er versteifte seinen Nacken und verhärtete sein Herz, statt zu JHWH, dem Gott Israels, umzukehren. 14 Auch alle Obersten der Priester und das Volk vermehrten Untreue um Untreue wie alle Greuel der Völker und sie entweihten das Haus JHWHs, das er in Jerusalem geheiligt hatte. 15 Und JHWH, der Gott ihrer Väter, sandte zu ihnen seine Boten, frühzeitig und andauernd, denn er hatte Mitleid mit seinem Volk und seiner Wohnung. 16 Sie aber trieben ihr Spiel mit den Boten des Gottes und verachteten sein Wort und verspotteten seine Propheten, bis der Zorn JHWHs gegen sein Volk anwuchs, bis es keine Heilung mehr gab. 17 Er ließ den König der Chaldäer gegen sie hinaufziehen. Er mordete ihre Jünglinge mit dem Schwert in dem Haus ihres Heiligtums, nicht schonte er einen Jüngling, noch ein Mädchen, Greis und Alten– alle gab er in seine Hand. 18 Alle Geräte des Hauses des Gottes, die großen und die kleinen sowie die Schätze JHWHs Hauses und die Schätze des Königs und seiner Anführer, alles ließ er nach Babel bringen. 19 Sie [= die Chaldäer] verbrannten das Haus des Gottes, rissen die Mauern Jerusalems nieder, alle Paläste verbrannten sie im Feuer und alle wertvollen Geräte zerstörten sie. 20 Dann führte er den Rest, der dem Schwert entgangen war, nach Babel ins Exil und sie galten als Sklaven für ihn und für seine Söhne bis das persische Königtum herrschte, 21 um das Wort JHWHs im Mund Jeremias zu erfüllen – bis das Land abgezahlt bekommen hat seine Sabbate. Alle Tage der Zerstörung ruhte es, um 70 Jahre voll zu machen. 22 Dann im ersten Jahr des Kyrus, König Persiens, um das Wort JHWHs im Munde Jeremias zu vervollständigen, erweckte JHWH den Geist Kyrus‘, König Persiens und er ließ seine Stimme verbreiten in seinem ganzen Königreich und auch schriftlich, wie folgt: 23 „So sagt Kyrus, der König Persiens: Alle Königreiche der Welt hat JHWH, der Gott des Himmels, mir gegeben und mir aufgetragen ihm ein Haus in Jerusalem, das ist in Juda, zu bauen. Wer unter Euch, zu seinem ganzen Volk gehört – JHWH, sein Gott sei mit ihm -, der soll hinaufziehen [nach Jerusalem].”‎

Autor des Blogs:

Till Magnus Steiner

Promovierter katholischer Theologe, Exeget und Blogger, der in Jerusalem lebt und arbeitet.

Bildquellen

  • Titelbild “2 Chronik 36”: Till Magnus Steiner